Termin: 17:30 Uhr

Erneute Provokation der NPD - kein Platz für Nazis in Britz!

Ort: Marktplatz Britz-Süd (Ecke Gutschmidtstraße/Fritz-Reuter-Allee)

Nachdem die NPD in der letzten Woche gleich zweimal in Rudow ihr Unwesen trieb - zuerst mit einer Kundgebung am Mittwoch vor einer Filmvorführung des Aktionsbündnis Rudow und danach am Samstag durch einen Aufmarsch an der Rudower Spinne (RBB-Bericht dazu hier) -, hat sie nun offenbar Britz im Visier. 

Am Donnerstag, den 29. November 2012 findet bei den Falken Neukölln ein weiterer Abend im Rahmen der Veranstaltungsreihe Roter Salon statt. Die Diskussionsveranstaltung im Anton-Schmaus-Haus (Gutschmidtstr. 37, U-Bahnhof Britz-Süd) zum Thema "Asyl - ein Menschenrecht", bei der unter anderem auch der Grüne Sozialstadtrat mitdiskutieren wird, beginnt um 19 Uhr - und ab 18 Uhr will die NPD nur wenige Meter entfernt davon auf dem Marktplatz eine Kundgebung abhalten! Es ist zu erwarten, dass sie auch hier wieder mit rassistischen Parolen gegen Flüchtlinge hetzen will. Die Falken Neukölln wollen sich von dieser Provokation nicht einschüchtern lassen und werden ab 17:30 Uhr auf dem Marktplatz Britz-Süd (Ecke Gutschmidtstraße/Fritz-Reuter-Allee) an einem Infotisch über die Veranstaltung informieren. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, vorbei zu kommen und den unverbesserlich Gestrigen klar zu machen, was eine demokratische Gesellschaft von ihnen und ihrem braunen Gedankengut hält!

Zeigen wir der NPD, dass ihre menschenverachtende Ideologie hier nicht erwünscht ist - weder in Rudow, noch in Britz, nirgendwo in Neukölln!

 

Hier der Aufruf der Neuköllner Falken:

Liebe Freundinnen und Freunde,

nachdem wir überraschend "herausgefunden" haben, dass die NPD morgen ab 18 Uhr auf dem Marktplatz Britz-Süd eine Kundgebung durchführen wird, haben wir und kurzfristig dazu entschlossen, einen Infotisch am U-Bahnhof anzumelden und dort auf unserem Roten Salon "Asyl - ein Menschenrecht" hinzuweisen.

Morgen, am Donnerstag, 29. November, findet im Anton-Schmaus-Haus der Falken Neukölln (Gutschmidtstr. 37, U-Bahnhof Britz-Süd) ab 19:00 Uhr ein Roter Salon zum Thema "Asyl - ein Menschenrecht" statt.

diskutieren mit den Falken und allen Interessierten (siehe Flyer).

Seit vor einigen Monaten Pläne bekannt wurden, möglicherweise eine Asylbewerber_innenunterkunft in Rudow zu errichten, sind die Nazis von der NPD in Rudow daueraktiv. Sie versuchen, rassistische Vorurteile in der Bevölkerung für ihre Zwecke zu nutzen und hetzen gegen Flüchtlinge und Migrant_innen. Bei zwei Filmveranstaltungen des Aktionsbündnis Rudow provozierten sie mit rassistischen Kundgebungen in unmittelbarer Nähe. Vergangenen Samstag versuchten sie, unter dem Motto "Nein zum Asylantenheim in Rudow" einen Aufmarsch durchzuführen, kamen aber dank der Blockaden und bunten Proteste von Antifaschist_innen nicht weit.

Nun versuchen die Nazis auch in Britz, uns und die Besucher_innen unserer Diskussionsveranstaltung zu provozieren. Direkt gegenüber des Anton-Schmaus-Hauses der Falken, die in jüngster Zeit nicht nur zwei Brandanschlägen, sondern darüber hinaus weiteren Naziangriffen ausgesetzt waren, wollen sie ab 18:00 eine Kundgebung auf dem Marktplatz Britz-Süd durchführen und ihre rassistischen Hetzparolen verbreiten.

Wir lassen uns nicht einschüchtern. Wir werden ab 17:30 Uhr mit einem Infotisch am Marktplatz Britz-Süd (Ecke Gutschmidtstraße / Fritz-Reuter-Allee) Passant_innen über unsere Veranstaltung informieren.

Ihr seid alle herzlich eingeladen, vorbei zu kommen, eure Solidarität mit Flüchtlingen und allen anderen, die in Neukölln von Neonazis bedroht werden, zu zeigen, den Nazis nicht die Straße zu überlassen - und anschließend bei unserem Roten Salon dabei zu sein und mitzudiskutieren.

Aktuelles auch auf der Seite der Mobilen Beratung gegen Rechtsextremismus.