Grün und gerecht. Zeit für Neukölln.

2023 geht es in Berlin (noch einmal) um Alles!

Bei den Wiederholungswahlen zum Berliner Abgeordnetenhaus und der Bezirksverordnetenversammlung möchten wir so viel wie möglich für ein grünes Berlin und ein grünes Neukölln herausholen. 

Im Land wollen wir weiterhin Verantwortung übernehmen: Unsere Abgeordneten im Abgeordnetenhaus kämpfen für ein grünes, solidarisches und diverses Berlin. Und wir glauben es geht noch mehr: Mit unserer Spitzenkandidatin Bettina Jarasch wollen wir ins Rote Rathaus einziehen.

Im Bezirk sind wir zweitstärkste Kraft, unser Stadtrat Jochen Biedermann und die grüne Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung haben bereits viel geschafft und noch mehr vor. Sorgen wir dafür, dass ökologische und soziale Politik für alle Neuköllner*innen weiter umgesetzt werden kann!

Deshalb: am 12.02.2023 alle 3 Stimmen für Grün!

Hier geht’s zu unserem aktualisierten Kurzwahlprogramm, zum Wahlprogramm von 2021 und zu unseren Kandidat*innen.

Unsere Zukunftsprojekte

Das haben wir vor für Neukölln:

  • Bezahlbares Wohnen statt Mietenwahnsinn: Wir schaffen lebenswerte Kieze für alle Neuköllner*innen mit Milieuschutz, bezahlbarem Neubau, mehr gemeinwohlorientierten Wohnungen und sozialer Infrastruktur.

  • Konsequente Mobilitätswende und mehr Platz für alle: Wir wollen mehr Spiel- und Begegnungsflächen und mehr Grün, den Ausbau des ÖPNV und gute Infrastruktur für Rad- und Fußverkehr.

  • Klimaschutz und grüne Oasen im ganzen Bezirk: Wir machen Neukölln fit für heißer werdende Sommer und sichern grüne Infrastruktur.

  • Teilhabe und Vielfalt im Bezirk stärken und unterstützen wir – und sorgen für bessere Schulausstattung, gute Gesundheitsversorgung und dafür, dass alle Neuköllner*innen sich einbringen und beteiligen können. 

Mehr über unsere Zukunftsprojekte

48 Sekunden Flächengerechtigkeit: Weniger Autos - Mehr Platz für Alle

48 Sekunden Flächengerechtigkeit: Miethaie kloppen

48 Sekunden Flächengerechtigkeit: Dekolonialisierung jetzt!

48 Sekunden Flächengerechtigkeit: Verkehrswende auf dem Fahrradsattel

Unsere Kandidat*innen

Bei der Wahl 2023 treten unsere Kandidat*innen an für ein grünes Neukölln und ein grünes Berlin: Mit André Schulze, Susanna Kahlefeld, Bahar Haghanipour und Christina Hilmer-Benedict ins Abgeordnetenhaus von Berlin, mit Jochen Biedermann ins Bezirksamt Neukölln und mit einer vielfältigen, grünen BVV-Liste in die Bezirksverordnetenversammlung Neukölln.

Unsere Kandidat*innen für das Abgeordnetenhaus von Berlin

André Schulze tritt für Wahlkreis 1 an und für eine sozial-ökologische Verkehrswende.

Susanna Kahlefeld tritt für Wahlkreis 2 an und für die Stärkung der Demokratie durch mehr Beteiligung.

Bahar Haghanipour tritt für Wahlkreis 4 an und für Feminismus im Süden Neuköllns.

Christina Hilmer-Benedict tritt für Wahlkreis 5 an und für kulturelle Freiräume und gerechte Bildungschancen.

Mehr über die Kandidat*innen

Unser Spitzenkandidat für das Rathaus Neukölln

Jochen Biedermann tritt als Spitzenkandidat für das Rathaus an und für faire Mieten statt Verdrängung.

Mehr über Jochen

Unsere Kandidat*innen für die Neuköllner Bezirksverordnetenversammlung (BVV)

Mit einem starken Team von 40 grünen Neuköllner*innen treten wir an für ein grünes Neukölln: Fahrrad- und Klimaaktivist*innen, die die sozial-ökologische Verkehrswende auf die Straße bringen und im Kiez gegen die Klimakrise kämpfen wollen. Kandidat*innen, die sich für mehr Bildungsgerechtigkeit jüngerer Generationen einsetzen und engagierte Vertreter*innen aus der Zivilgesellschaft, die wissen, was Neukölln bewegt. Was sie alle verbindet: Ihr Einsatz für ein grünes, offenes und soziales Neukölln.

Hier geht's zu unserer BVV-Liste

Kontakt

Wahlkampfmitarbeiterin:
Sophie Kamrad
sophie.kamrad@gruene-neukoelln.de

Mitarbeiter für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit:
Johann Schily
johann.schily@gruene-neukoelln.de