Grüne Neukölln nominieren Jochen Biedermann zum Spitzenkandidaten für das Neuköllner Bezirksamt

Bündnis 90/Die Grünen Neukölln nominieren Jochen Biedermann, Stadtrat für Stadtentwicklung, Soziales und Bürgerdienste, als Spitzenkandidaten für das Bezirksamt für die anstehende Kommunalwahl im Herbst 2021. Auf der virtuellen Mitgliederversammlung am 20. Februar 2021 erhielt er mit 98 Prozent der Stimmen ein eindeutiges Votum. In seiner Bewerbungsrede macht er seien Kernthemen deutlich: eine faire Mietenpolitik mit sozialer Verantwortung, eine sozial-ökologische Verkehrswende und ein offenes Neukölln mit vielfältigen Kiezen.

Jochen Biedermann: „Wir Grüne haben in dieser Wahlperiode in Neukölln einen Politikwechsel vollzogen. Mit dem Vorkaufsrecht konnten mein Team und ich in den vergangenen Jahren mehr als 18 Häuser und über 700 Wohnungen retten. Mit fünf Sozialarbeiter*innen, die an Neuköllner Haustüren klingeln, haben wir allein 2020 über 100 Mietverträge erhalten und Zwangsräumungen verhindert. Solange die Gesetzgebungskompetenz für die Wohnungspolitik auf Bundesebene liegt und dort nichts passiert, werde ich hier in Neukölln alles tun gegen steigende Mieten, gegen Verdrängung, gegen das Herausmodernisieren.“

Jochen Biedermann hatte in den letzten vier Jahren nicht nur die vollste Unterstützung und das Vertrauen von uns Grünen Neukölln hinter sich, sondern auch die Zustimmung von Hausgemeinschaften im ganzen Bezirk. Wer Jochen Biedermann aus Neuköllner Hinterhöfen oder WG-Küchen kennt, der weiß, dass er um jedes Haus in Neukölln kämpft und mit grüner Bezirkspolitik für einen fairen Wohnungsmarkt sorgen will, in dem unsere diverse Bezirksgesellschaft weiterhin Platz hat.

Mit den Erfolgen seiner Mieten- und Sozialpolitik tritt Jochen Biedermann im Herbst 2021 als Spitzenkandidat für das Bezirksamt an, mit dem Ziel, den von uns Grünen eingeleiteten Politikwechsel weiter voranzubringen.

Jochen Biedermann dazu: „Wer einen sozial-ökologischen Umbau unseres Bezirks will, kommt an uns Grünen nicht vorbei. Gemeinsam mit den Grünen Neukölln möchte ich die Verkehrswende weiter voranbringen und Durchgangsverkehr aus den Kiezen heraushalten, Parkplätze reduzieren, mehr Begegnungsflächen und Grün schaffen. So schützen wir nicht nur Klima und Umwelt, sondern erhalten das, was Neukölln ausmacht: vielfältige Kieze und öffentlicher Raum für alle. Davon profitieren insbesondere die, die es sich nicht leisten können, „im Grünen“ zu wohnen.“

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte

Jutta Brennauer,
Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Bündnis 90 / Die Grünen Neukölln
presse@gruene-neukoelln.de
0157 845 737 48