Einbürgerungsfeiern und Queer-Beauftragtenstelle: Grüne Themen in der Bezirksverordnetenversammlung Neukölln am 14.12.2022

Wiederaufnahme der Einbürgerungsfeiern (Drucksache 0610/XXI)

„Die Einbürgerungsfeiern waren ein großes Zeichen der Wertschätzung für jene, die sich entschlossen haben, die deutsche Staatsbürger*innenschaft anzunehmen. Ich freue mich, dass diese wichtige Zeremonie wieder aufgenommen wird.“ (Christian Hoffmann, stellvertr. Fraktionsvorsitzender von Bündnis 90/Die Grünen Neukölln)

Seit Beginn der Covid-Pandemie haben in Neukölln keine Einbürgerungsfeiern mehr stattgefunden. Viele Eingebürgerte berichteten zuvor, dass ihnen diese Feierstunde viel bedeutet hat. In dem gemeinsam von Grüne, SPD, Linke, CDU und FDP eingebrachten und in der BVV erfolgreich beschlossenen Antrag bitten wir daher das Bezirksamt, diese Feierlichkeiten in einem würdigen Rahmen wieder aufzunehmen.

LSBTIQ* stärken - Feste Beauftragtenstelle im Bezirk (Drucksache 0625/XXI)

"Wir wollen die Akzeptanz von queeren Leben in Neukölln stärken. Ein*e Queer-Beauftragte*r soll Ansprechpartner*in sowohl für die Bürger*innen des Bezirks als auch für die Mitarbeiter*innen der Bezirksverwaltung sein."  (Beate Bruker, Bündnis 90/Die Grünen Neukölln, stellvertretende BVV-Vorsteherin und Mitglied im Ausschuss für Bürgerdienste, Gleichstellung, Antidiskriminierung und Queerpolitik)

Wie die Berliner Polizei in ihrem vor ein paar Wochen veröffentlichten Monitoringbericht aufzeigt, gab es im vergangenen Jahr mehr Straftaten gegen queere Menschen als je zuvor. Viele dieser Vorfälle ereignen sich auch in Neukölln, häufig in unmittelbarer Nähe zu Treffpunkten der queeren Community, wie dem Jugendclub Q*ube in der Schönstedtstraße, der erst kürzlich Ziel eines queerfeindlichen Angriffs wurde.

Wir bitten daher das Bezirksamt in einem neu von uns eingebrachten Antrag eine zentrale Beauftragtenstelle für queeres Leben zu schaffen, die direkt im Rathaus verankert ist und eng mit LSBTIQ*-Akteur*innen im Kiez zusammenarbeitet. Die Stelle soll u. a. dazu beitragen, spezifische Angebote für die LSBTIQ*-Community in der Kinder- und Jugendarbeit sowie im Bereich der Familienfürsorge und der Pflege zu schaffen und so den zivilgesellschaftlichen Austausch und Dialog im Sinne einer größeren Sichtbarkeit sexueller und geschlechtlicher Vielfalt zu fördern.


Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:
Constanze Altmann | Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Fraktion Bündnis 90/Die Grünen in der BVV Neukölln
Tel. +49|(0)157 - 369 800 73
fraktionspresse@gruene-neukoelln.de