Unsere Direktkandidatin für die Bundestagswahl: Susanna Kahlefeld

Susanna Kahlefeld

Liebe Neuköllner*innen,

wir stehen vor großen Herausforderungen. In einer Zeit des Wandels gilt es, den sozialen Zusammenhalt zu stärken, Solidarität zu leben und die Lebensqualität zu verbessern.

Seit über 20 Jahren lebe ich im Bezirk und bin hier in Kultur- und Bildungsprojekten sowie in Bündnissen gegen rechts engagiert. Ich kenne den Bezirk Neukölln mit all seinen Stärken und Problemlagen.

Lange war ich Mitglied der Grünen BVV-Fraktion, seit 2011 vertrete ich Neukölln als direkt gewählte Abgeordnete im Berliner Abgeordnetenhaus. Dort arbeite ich daran, Berlin als solidarische, bunte und offene Stadt zu erhalten. Für diese Ziele möchte ich auch im Bundestag eintreten.

Susanna Kahlefeld

Sozialen Zusammenhalt stärken

Immer mehr Menschen in Deutschland geraten in die Armutsfalle. In Neukölln betrifft das jede*n vierte*n. Besonders Frauen, Alleinerziehende und Rentner*innen haben es immer schwerer, sich durchzuschlagen. Ich möchte mit den Grünen im Bundestag:

• mit Sozial- & Steuerrecht Familien fördern

• Wohnungspolitik gemeinwohlorientiert gestalten

• Renten stabilisieren

• Soloselbständige unterstützen und Gewerbemietrecht neu regeln

• eine solidarische Bürger*innenversicherung einführen

Solidarisches Europa

In vielen europäischen Ländern gewinnen derzeit Nationalisten an Popularität. Wir erleben einen Ausbau statt Abbau der „Festung Europa“. Noch immer ertrinken fast täglich Menschen im Mittelmeer. Dem will ich mit meiner Partei entschieden entgegenwirken. Bündnis 90/ die Grünen stehen für:

• Solidarität und Zusammenhalt gegen Nationalismus

• eine humanitäre Flüchtlingspolitik

• Investitionen in eine bessere Zukunft statt Sparpolitik

• mehr Transparenz und ein verbindliches Lobbyregister

• eine starke Klima- und Energieunion

Lebensqualität verbessern

Die Klimakrise spitzt sich zu, Diesel verpestet unsere Luft, Plastik vermüllt unsere Meere, Pestizide vergiften Äcker und Grundwasser, und die dahinter stehenden Unternehmen verdienen daran. Das wollen wir nicht länger hinnehmen! Wir werden:

• die Verkehrswende voranbringen und die Luft verbessern

• Landwirtschaft nachhaltig gestalten und Massentierhaltung abschaffen

• umweltschädliche Subventionen abschaffen

• die Energiewende beschleunigen nachhaltiges Wirtschaften fördern

Termine

Kontakt

Für Fragen, Wünsche und Anregungen rund um die Wahl 2017, wende dich einfach an unseren Wahlkampfmitarbeiter.

Igor Fayler
Mail: igor.fayler(at)gruene-neukoelln.de

Presse

Für Medienanfragen wenden Sie sich bitte an unseren Referenten für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit.

Raphael Schanz
Tel. 0157 - 845 73 748
Mail: presse(at)gruene-neukoelln.de