Wolfgang Ewert

Direktkandidat für Wahlkreis 5
und BVV-Listenplatz 12

Jahrgang 1960

Lehrer für Politik, Deutsch und Ethik

1. Warum trittst du als Direktkandidat für Bündnis 90/Die Grünen an?

Buckow und das westliche Britz haben eine bessere Stimme im Abgeordnetenhaus verdient. Der grüne Teil unseres Bezirks muss auch politisch ergrünen. Vor allem müssen die Herausforderungen im Wahlkreis zügig angegangen werden. Wir brauchen schnell Unterkünfte für Geflüchtete, die an verschiedenen Plätzen in Britz und Buckow entstehen sollen, damit die zu uns gekommenen Menschen eine würdigere Unterkunft erhalten als zurzeit in den Turnhallen am Buckower Damm und am Efeuweg – denn auch die Schulen und Sportvereine benötigen ihre Hallen.

2. Was willst du in Neukölln erreichen?

Neukölln muss weg von der Spaltung in gute und schlechte Menschen, die unter Buschkowsky Konjunktur hatte. Wir leben in einem multikulturellen Bezirk. Das muss endlich akzeptiert werden. Die Willkommenskultur muss zum Alltag gehören. Neukölln braucht eine vernünftige Verkehrspolitik, in der der Fahrradverkehr gefördert wird, eine Bekämpfung des Wohnungsleerstands und neue Wohnungen. Es gilt, Armut und speziell die Kinderarmut im Bezirk zu bekämpfen. Das Fehlen gleicher Bildungschancen hat vor allem soziale Ursachen.

3. Was muss nach der Wahl in Berlin endlich passieren?

Berlin braucht schnell eine handlungsfähige Regierung, die die Aufnahme der Flüchtlinge menschenwürdig organisiert, Schulen und andere öffentliche Gebäude zügig saniert und die Schaffung von Arbeitsplätzen im öffentlichen Dienst und in der Privatwirtschaft fördert, um die Ursache vieler Übel in der Stadt zu lindern: die Armut. Der Senat muss auch endlich dafür sorgen, dass die Stadt Lehrer*innen und Erzieher*innen in entsprechender Anzahl ausbildet und sich um eine vernünftige Bezahlung kümmert, um unsere Schulen und Kitas mit dem notwendigen und qualifizierten Personal auszustatten.

4. Was verbindet dich mit Neukölln und mit deinem Wahlkreis?

Ich bin in Neukölln geboren, zur Schule gegangen und habe lange auch im Bezirk gewohnt. Mit meinem Wahlkreis „Buckow und westliches Britz“ verband und verbindet mich noch immer einiges. Mehrere Jahre war ich in Alt-Buckow zu Hause, ich habe bei der Bundesgartenschau gearbeitet und heute geht mein Sohn auf die Sandstein-Schule.

5. Welcher ist dein Lieblingsort in deinem Wahlkreis?

Meine Familie und ich sind immer wieder gern im Britzer Garten. Ich finde es toll, sich in einem Park aufzuhalten, den ich seit Anfang der 80er begleitet habe, erst als Mitarbeiter der Buga GmbH und dann als regelmäßiger Besucher.

Wahlkreis 5

Westliches Britz, Buckow

Kontakt

So erreichst du Wolfgang Ewert:

Tel: 0171 - 675 66 99
Mail: wolfgang.ewert(at)gruene-neukoelln.de
twitter.com/WolfgangEwert

Anschrift:

Berthelsdorfer Str. 9
12043 Berlin

Presse

Für Medienanfragen wenden Sie sich bitte an unseren Referenten für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit.

Raphael Schanz
Tel. 0157 - 845 73 748
Mail: presse(at)gruene-neukoelln.de