Wirtschaft und Arbeit

Neukölln ist ein Bezirk, der von der Kreativität der Menschen lebt. Die hiesigen Betriebe sind erfolgreich, weil Unternehmer*innen Chancen erkennen und Möglichkeiten nutzen. Es hat sich eine Kreativ- und Gründer*innen-Szene etabliert, die mit Elan neue Projekte vorantreibt. Genau diese kleinen und mittleren Unternehmen sind die wirtschaftliche Zukunft des Bezirks. Wir wollen sie unterstützen, um durch attraktive Jobs Menschen im Bezirk neue Möglichkeiten zu eröffnen. Das gilt insbesondere für die migrantische Ökonomie, die eine wichtige Säule des Neuköllner Wirtschaftslebens ist. Neben diesen Unternehmer*innen leben in Neukölln viele Menschen, die sich einbringen wollen, aber keinen Zugang zum Arbeitsmarkt finden. Um ihnen zu helfen, wollen wir ein Jobcenter schaffen, das mit individueller Unterstützung neue Perspektiven eröffnet.

Aktuelle Meldungen zum Thema

  • Termin: 10:00 Uhr

    Raus zum 1. Mai!

    „Solidarität. Vielfalt. Gerechtigkeit.“ Unter diesem Motto der Gewerkschaften werden auch dieses Jahr zum 1. Mai wieder Hunderttausende Arbeitnehmer*innen demonstrieren und den Tag der Arbeit feiern. Wir sind natürlich auch dabei! mehr

  • Stacheliger Infobrief #1/2018

    In unserem Januar-Newsletter geht's um unseren neuen Vorstand, das überarbeitete Tourismuskonzept des Senats, die BDK in Hannover und die BVV-Sitzung am 24. Januar. Außerdem: Wie kann ich Wohnungslose unterstützen? Welche Termine sind im Februar wichtig? Und wer ist eigentlich Arno Hoffmann? mehr

  • Stacheliger Infobrief #11

    Letzter Newsletter in 2017 +++ Gegen Antisemitismus +++ Soziale Einrichtungen gerettet +++ Neues aus der BVV und aus dem AGH +++ Spenden für die Kältehilfe +++ Umbau des Weigandufers +++ Neukölln ist Marzipan-Hauptstadt +++ Wer ist eigentlich Ülker Bayraktar? mehr

  • Grüne BVV-Fraktion setzt sich für Gewerbeschutz, leichte Sprache und gegen die Spielhallenflut ein

    In der kommenden Sitzung der Neuköllner Bezirksverordnetenversammlung am 13. Dezember werden voraussichtlich zwei Anträge der grünen BVV-Fraktion zur Umnutzung von Gewerberäumen und zu Angeboten in leichter Sprache behandelt. Eine große Anfrage thematisiert das Engagement des Bezirksamtes gegen... mehr

  • Dreistigkeit siegt – nicht

    Die taz kommentiert die Räumung des illegalen Hostels in der Weserstraße: "Dass Baustadtrat Jochen Biedermann (Grüne) dieses Treiben nun beenden ließ, ist also politisch zwingend" und sei ein Zeichen, dass "sich auch die Kapitalistenklasse nicht alles erlauben darf." mehr

Seite 1 von 7.

Kontakt

Für weitere Informationen zum Thema Wirtschaft und Arbeit kannst du dich an diese Ansprechpersonen wenden:

GewerkschaftsGrün Berlin & Brandenburg

Mail: info(at)gewerkschaftsgruen-berlin.de

Weitere Informationen