Verwaltung und Beteiligung

Damit das Bevölkerungswachstum eine Chance für Neukölln bedeutet, setzen wir Grüne auf demokratische und innovative Beteiligungsverfahren. Gemeinsam wollen wir kreative Lösungen für unseren öffentlichen Raum finden: für Parks, Plätze oder Grünanlagen, für Spielplätze oder Einkaufs- und Ausgehstraßen. Es waren die Neuköllner*innen selbst, die im Norden durch einen Bürger*innenantrag für ein Millieuschutzgebiet Druck gemacht haben. Diese Energie wollen wir aufnehmen und echte Partizipationsmöglichkeiten ausbauen. Wir wollen, dass die Verwaltung Neuköllns mit gutem Beispiel vorangeht – und das nicht nur, wenn es um Beteiligungsverfahren bei großen Investitionen geht. Die öffentliche Hand ist eine wichtige Auftraggeberin. Ob Büromöbel oder Kantinenessen, die bezirkliche Vergabe und Beschaffung muss stärker an soziale und ökologische Kriterien geknüpft werden. Die öffentliche Hand ist auch Arbeitgeberin. Wir wollen eine langfristige und zukunftsorientierte Personalpolitik für Neukölln, damit die Verwaltung so vielfältig wird wie der Bezirk selbst.

Aktuelle Meldungen zum Thema

  • Wir starten Kampagne „You can Vote!“

    Am 26. Mai ist Europawahl. In Berlin lebende EU-Bürger*innen können in ihrem Herkunftsland oder in Deutschland wählen. Dazu müssen sie sich bis zum 5. Mai 2019 in den Bezirkswahlämtern registrieren. Mit der Aktion wollen wir über diese Möglichkeit informieren und in Berlin lebende EU-Bürger*innen zur Teilnahme an der Europawahl zu bewegen. mehr

  • Protest der Kiezkneipe „Syndikat“ unterstützen

    Der Neuköllner Kiezkneipe „Syndikat“ wurde Anfang des Jahres gekündigt. Seitdem kämpft das betreibende Kollektiv gegen die drohende Schließung. Der grüne Bezirksverordnete Christian Hoffmann will den Protest unterstützen und dem „Syndikat“ erlauben, „ein Protest-Parklet auf einem Autostellplatz zu errichten“. mehr

  • Stacheliger Infobrief #3/2019

    Unser März-Newsletter ist da. Mit den Themen: Rechtsextremismus | Europawahl | Parité-Gesetz | Mobiliät in Rudow | Neues aus der BVV | Frauen*kampftag | Wer ist eigentlich Mona Beyer? mehr

  • Aktionsplan zur weiteren Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK)

    Der grüne Bezirksverordnete Christian Hoffmann bittet in einem Antrag das Bezirksamt, bis zum Herbst 2020 einen bezirklichen Aktionsplan zur lokalen Umsetzung der UN-BRK erarbeiten zu lassen. Dabei soll die Zielfindung im Rahmen eines partizipativen Prozesses unter Beteiligung des Beirates für Menschen mit Behinderung, von Politik, Verwaltung, Unternehmen, Initiativen und Vereinen erfolgen. mehr

  • Termin: 19:00 Uhr

    AG Bürger*innenbeteiligung

    Mehr Infos zur AG gibt's hier. mehr

Seite 1 von 35.

Kontakt

Für weitere Informationen zum Thema Verwaltung und Beteiligung kannst du dich an diese Ansprechpersonen wenden: