Verwaltung und Beteiligung

Damit das Bevölkerungswachstum eine Chance für Neukölln bedeutet, setzen wir Grüne auf demokratische und innovative Beteiligungsverfahren. Gemeinsam wollen wir kreative Lösungen für unseren öffentlichen Raum finden: für Parks, Plätze oder Grünanlagen, für Spielplätze oder Einkaufs- und Ausgehstraßen. Es waren die Neuköllner*innen selbst, die im Norden durch einen Bürger*innenantrag für ein Millieuschutzgebiet Druck gemacht haben. Diese Energie wollen wir aufnehmen und echte Partizipationsmöglichkeiten ausbauen. Wir wollen, dass die Verwaltung Neuköllns mit gutem Beispiel vorangeht – und das nicht nur, wenn es um Beteiligungsverfahren bei großen Investitionen geht. Die öffentliche Hand ist eine wichtige Auftraggeberin. Ob Büromöbel oder Kantinenessen, die bezirkliche Vergabe und Beschaffung muss stärker an soziale und ökologische Kriterien geknüpft werden. Die öffentliche Hand ist auch Arbeitgeberin. Wir wollen eine langfristige und zukunftsorientierte Personalpolitik für Neukölln, damit die Verwaltung so vielfältig wird wie der Bezirk selbst.

Aktuelle Meldungen zum Thema

  • Termin: 19:00 Uhr

    AG Bürger*innenbeteiligung | Entwicklungskonzept der Friedhöfe an der Hermannstraße

    Mehr Infos zur AG Bürger*innenbeteiligung gibt's hier. mehr

  • Stacheliger Infobrief #11/2019

    Unser neuer Newsletter ist da! Als Themen mit dabei: Antidiskriminierung | Stolpersteine | Der neue Stachel | Hatun-Sürücü-Preis | Sicherheit für LGBTIQ+ | Haupt Pharma | Neues aus der BVV | Neues aus AGH und Rathaus | Wer sind eigentlich... Charlotte Foerster-Baldenius und Hendrikje Reich? mehr

  • Der neue Stachel #2/2019

    Unsere neue, grüne Bezirkszeitung ist da! Als Themen mit dabei: Kiezläden in Gefahr | Frauen besser vor Gewalt schützen | Rechter Terror in Neukölln | Y-Radschnellweg | Zero Waste-Tipps | Prinzessinnengarten Kollektiv | Kohleausstieg bis 2030 | Obdachlosigkeit im Winter | Verkehrswende mehr

  • Termin: 19:00 Uhr

    AG Bürger*innenbeteiligung

    Mehr Infos zur AG Bürger*innenbeteiligung gibt's hier. mehr

  • Geschichtliche Aufarbeitung der Woermannkehre

    In einem Antrag bittet die Grüne Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung am 30.10.2019 das Bezirksamt im Dialog mit Bürger*innen und zivilgesellschaftlichen Akteur*innen eine geschichtliche Aufarbeitung des Straßennamens zu initiieren. mehr

Seite 1 von 38.

Kontakt

Für weitere Informationen zum Thema Verwaltung und Beteiligung kannst du dich an diese Ansprechpersonen wenden: