Verkehr und Infrastruktur

In der Neuköllner Verkehrspolitik ist ein Paradigmenwechsel längst überfällig. Die knappen Verkehrsflächen im Bezirk müssen endlich effektiv für öffentliche Verkehrsmittel, das Fahrrad und die Fußgänger*innen genutzt werden. Denn eine konsequente Verkehrswende weg vom Auto ist nicht nur ein wichtiger Baustein für erfolgreichen Klimaschutz, sondern erhöht auch die Lebensqualität in der Stadt. Auch die Bedingungen für den im öffentlichen Interesse notwendigen KFZ-Verkehr müssen verbessert werden. Busse, die Müllabfuhr oder die Post kämpfen täglich mit dem Neuköllner Verkehrschaos und der Lieferverkehr kann teilweise nur durch permanenten Regelverstoß seinen Auftrag erfüllen. Lärm und Feinstaub machen krank und treten in Neukölln in viel zu hohem Maße auf. Straßenbegrünung kann hier als effektiver Filter wirken, es braucht aber auch verkehrspolitische Maßnahmen, um diese Gesundheitsrisiken einzudämmen.

Auf unserer Sonderseite erfährst du außerdem alles rund ums Thema Fahrrad.

Aktuelle Meldungen zum Thema

  • Die Sonder-BVV-Sitzung am 14.8.

    Am 14.8. fand die 36. Bezirksverordnetenversammlung (BVV) von Neukölln statt, eine Sondersitzung nach der Sommerpause. Denn der Berg an Drucksachen, die zum Teil seit Monaten auf der Tagesordnung stehen, war groß. Am Schluss wurde mehr geschafft als wir erwartet hatten. mehr

  • Termin: 19:00 Uhr

    AG Südneukölln | Schreibwerkstatt zu Radtouren Y-Trasse und Rudow

    Mehr zur AG gibt's hier.  mehr

  • Termin: 18:00 Uhr

    AG Südneukölln | Erfahrung Y-Radschnellweg

    Der Y-Radschnellweg ist der zentrale Baustein zur Radinfrastruktur im Süden. Der genaue Verlauf ist noch offen bzw. in Diskussion. Wir wollen den möglichen Streckenverlauf erfahren und zwar themengerecht mit dem Fahrrad, ggf. begleitet von Mitarbeiter*innen der InfraVelo. Danach geht's zum... mehr

  • Stacheliger Infobrief #5/2019

    Unser neuer Newsletter ist da! U.a. mit den Themen Europawahl | Klimaschutz | Neues aus der BVV | EU-Asylpolitik und Neues aus dem AGH | Wer ist eigentlich Beate Storni? mehr

  • Die BVV-Sitzung am 22. Mai

    In der Mai-Sitzung der Neuköllner Bezirksverordnetenversammlung ging es um den Mietenwahnsinn, Antisemitismus, Verkehrspolitik und die Würdigung von im Dienst getöteten Polizist*innen. mehr

Seite 2 von 22.

Kontakt

Für weitere Informationen zum Thema Verkehr und Infrastruktur kannst du dich an diese Ansprechpersonen wenden:

Jochen Biedermann
Bezirksstadtrat für Stadtentwicklung, Soziales und Bürgerdienste
jochen.biedermann(at)gruene-neukoelln.de