Verkehr und Infrastruktur

In der Neuköllner Verkehrspolitik ist ein Paradigmenwechsel längst überfällig. Die knappen Verkehrsflächen im Bezirk müssen endlich effektiv für öffentliche Verkehrsmittel, das Fahrrad und die Fußgänger*innen genutzt werden. Denn eine konsequente Verkehrswende weg vom Auto ist nicht nur ein wichtiger Baustein für erfolgreichen Klimaschutz, sondern erhöht auch die Lebensqualität in der Stadt. Auch die Bedingungen für den im öffentlichen Interesse notwendigen KFZ-Verkehr müssen verbessert werden. Busse, die Müllabfuhr oder die Post kämpfen täglich mit dem Neuköllner Verkehrschaos und der Lieferverkehr kann teilweise nur durch permanenten Regelverstoß seinen Auftrag erfüllen. Lärm und Feinstaub machen krank und treten in Neukölln in viel zu hohem Maße auf. Straßenbegrünung kann hier als effektiver Filter wirken, es braucht aber auch verkehrspolitische Maßnahmen, um diese Gesundheitsrisiken einzudämmen.

Auf unserer Sonderseite erfährst du außerdem alles rund ums Thema Fahrrad.

Aktuelle Meldungen zum Thema

  • Termin: 11:00 Uhr

    Planunterlagen ansehen - Einwendungen schreiben - A100 verhindern

    Claudia Hämmerling

    Claudia Hämmerling, verkehrspolitische Sprecherin der Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen im Abgeordnetenhaus, erklärt anlässlich der Auslegung der Planunterlagern der A100 ab Montag, den 9. März:Alle Berliner_innen sind aufgerufen, sich über die Planung der A100 zu informieren und Einwendungen... mehr

  • Notizen aus der Bezirksverordnetenversammlung vom 09. Juli 2008

    Radio Multikulti muss bleiben Mit einer von einer großen Mehrheit getragenen Entschließung forderte die BVV Neukölln in ihrer letzten Sitzung vor der Sommerpause „den Erhalt von Radio Multikulti“. Sie sei bestürzt über die Ankündigung des Rundfunkrates des rbb, dieses einmalige Programm zum... mehr

  • Verkehrsberuhigung in Rixdorf - Bericht von der Bürger_innenversammlung

    Böhmisches Dorf

    Am vergangenen Donnerstag hat das vom Bezirksamt beauftragte Planungsbüro Spath & Nagel auf einer Bürger_innenversammlung in Anwesenheit von Baustadtrat Thomas Blesing (SPD) seine Schlussfolgerungen aus der bisherigen Bürger_innenbeteiligung vorgestellt. Die meisten der 200 Einzelvorschläge ... mehr

  • Bruchlandung aus Tempelhof glimpflich ausgegangen

    Verbotsschild

    Zum Flugzeugunglück der aus Berlin-Tempelhof kommenden Maschine auf dem Flughafen Mannheim erklärt Jochen Biedermann, Sprecher der Neuköllner Bündnisgrünen: Das Flugzeugunglück der aus Tempelhof kommenden Maschine auf dem Flughafen Mannheim ist zum Glück glimpflich ausgegangen. Es zeigt sich ... mehr

  • Bericht aus der BVV am 12. März 2008

    Die letzte BVV am vergangenen Mittwoch war etwas Besonderes. Und dies aus mehreren Gründen. Angefangen hat es mit einer Gedenkstunde, zu der die SPD-Fraktion in der BVV eingeladen hatte. Gedacht wurde der Vertreibung der letzten demokratischen Bezirksverordneten, die am 15. März 1933 – also vor 75... mehr

Seite 14 von 16.

Kontakt

Für weitere Informationen zum Thema Verkehr und Infrastruktur kannst du dich an diese Ansprechpersonen wenden:

Jochen Biedermann
Bezirksstadtrat für Stadtentwicklung, Soziales und Bürgerdienste
jochen.biedermann(at)gruene-neukoelln.de