Umwelt und Klima

Mit unserer Politik wollen wir das Lebens- und Liebenswerte in Neukölln erhalten und weiterentwickeln. Wir wollen ein Neukölln, in dem das Vogelgezwitscher lauter ist als der Autolärm, in dem Bienen statt Feinstaub in der Luft fliegen und es mehr öffentliche Grünflächen statt private Betonwüsten gibt. Hierfür müssen wir die Politik grundlegend ändern! Wir setzen auf umwelt- und menschengerechte Konzepte für unseren wachsenden Bezirk und bereiten so die Grundlage für gutes und gesundes Leben im urbanen Raum. Wir wollen zeigen, dass Neukölln mehr kann! Wir setzen uns dafür ein, dass auch hier auf lokaler Ebene ein Beitrag zum globalen Klimaschutz geleistet wird. Oft geht es dabei vor allem um Fördergelder, die effektiv abgerufen und verwendet werden müssen. Dies wollen wir endlich realisieren, um einen intelligenten und nachhaltigen Klimaschutz in Neukölln umzusetzen.

Aktuelle Meldungen zum Thema

  • Termin: 17:00 Uhr

    Parking Day: Parkplatzbesetzung

    Ein Parkplatz kann so viel mehr sein als ein Abstellplatz: 10m2 Lebensraum in der Stadt. mehr

  • Termin: 12:00 Uhr

    Klimafreundliches Picknick

    Umwelt- und Klimaschutz fängt schon im Einkaufsbeutel an. Jede*r kann etwas für eine gerechte und zukunftstaugliche Welt tun! Doch wie geht das? So manche*r Einkäufer*in fragt sich oft: Wie ist die Klimabilanz eines Produktes? Wie viel Wasser wird bei der Herstellung verbraucht, wie viele... mehr

  • Termin: 19:00 Uhr

    Raus aus dem Diesel - Saubere Luft für Berlin! (mit Michael Cramer)

    Mit Michael Cramer, MdEP mehr

  • Termin: 19:00 Uhr

    Film "Tomorrow - Die Welt ist voller Lösungen"

    Die AG Klimawandel präsentiert im Rahmen der Bezirksgruppe am 8. August 2017 den Film „Tomorrow - Die Welt ist voller Lösungen“. Die Autoren haben in der Zeitschrift Nature einen Artikel gelesen, in dem vorausgesagt wird, dass unsere Zivilisation voraussichtlich innerhalb der nächsten 40 Jahre... mehr

  • Die BVV-Sitzung in 18 Tweets

    5 Stunden voller spannender Themen: Vorkaufsrecht, Sicherheit im Radverkehr, Pressefreiheit, biologische Vielfalt. Giffey will kein WLAN im Rathaus. Jahresbericht über rechtsextreme Aktivitäten wurde beschlossen. Vor dem Rathaus gab es eine Demo für einen muslimischen Friedhof. Außerdem gab es wieder einmal viel wirres Zeug von der AfD zu hören. mehr

Seite 3 von 22.

Kontakt

Für weitere Informationen zum Thema Umwelt und Klima kannst du dich an diese Ansprechpersonen wenden: