Umwelt und Klima

Mit unserer Politik wollen wir das Lebens- und Liebenswerte in Neukölln erhalten und weiterentwickeln. Wir wollen ein Neukölln, in dem das Vogelgezwitscher lauter ist als der Autolärm, in dem Bienen statt Feinstaub in der Luft fliegen und es mehr öffentliche Grünflächen statt private Betonwüsten gibt. Hierfür müssen wir die Politik grundlegend ändern! Wir setzen auf umwelt- und menschengerechte Konzepte für unseren wachsenden Bezirk und bereiten so die Grundlage für gutes und gesundes Leben im urbanen Raum. Wir wollen zeigen, dass Neukölln mehr kann! Wir setzen uns dafür ein, dass auch hier auf lokaler Ebene ein Beitrag zum globalen Klimaschutz geleistet wird. Oft geht es dabei vor allem um Fördergelder, die effektiv abgerufen und verwendet werden müssen. Dies wollen wir endlich realisieren, um einen intelligenten und nachhaltigen Klimaschutz in Neukölln umzusetzen.

Aktuelle Meldungen zum Thema

  • Termin: 12:00 Uhr

    Demo: Wir haben es satt!

    Tierfabriken, Gentechnik und TTIP – wir haben es satt! Deshalb demonstrieren wir gemeinsam mit einem Bündnis aus über 100 Organisationen für die Agrarwende und für Alternativen zur Massentierhaltung. mehr

  • Termin: 19:00 Uhr

    Einladung zur Bezirksgruppe: Fahrradfreundliches Neukölln

    Mit dem Netzwerk Fahrradfreundliches Neukölln diskutieren wir über den aktuellen Stand des Berliner Fahrrad-Volksentscheids und wie die Situation für Radfahrer*innen im Bezirk verbessert werden kann. mehr

  • Wie umweltfreundlich ist der Neuköllner Fuhrpark?

    Kleine Anfrage der Grünen Fraktion in der BVV Neukölln vom 3. Dezember 2015. Zum Download als PDF-Dokument mehr

  • Termin: 19:00 Uhr

    Einladung zur Bezirksgruppe: "Zukunftsfähige Ernährung"

    Unser Thema am Dienstag: Wie sieht zukunftsfähige Ernährung aus und wie kommen wir einer sozial- und umweltverträglichen Ernährung politisch und praktisch näher? Dazu begrüßen wir drei Gäste in unserer Bezirksgruppe. mehr

  • Kleine Anfrage: Baumscheiben in Neukölln (KA/175/XIX)

    50 Baumscheiben wurden bereits zurückgebaut, weitere 33 sollen noch in diesem Jahr folgen. Gekostet hat das den Bezirk bisher rund 7.000 Euro, Verwaltungskosten und Ordnungsamt nicht einberechnet. Der ideelle Schaden: ? mehr

Seite 10 von 22.

Kontakt

Für weitere Informationen zum Thema Umwelt und Klima kannst du dich an diese Ansprechpersonen wenden: