Mieten und Stadtentwicklung

Fast täglich machen neue Kneipen und Bars, neue Geschäfte und Galerien in unserem Bezirk auf. Was frischen Wind nach Neukölln bringt, treibt gleichzeitig die soziale Spaltung voran: Die Mieten steigen rasant und die Konkurrenz um Flächen und Räume nimmt zu. Neue, teure Wohnkomplexe werden gebaut, während parallel immer mehr Menschen aus ihren Mietwohnungen verdrängt werden. Wir Grüne wollen den Wandel unserer Stadt mit all seinen Chancen und Herausforderungen sozialverträglich und ökologisch gestalten und dabei das erhalten, was unsere Kieze so liebenswert macht: Die soziale Durchmischung, das selbstverständliche Miteinander verschiedener Lebenskonzepte und kleinteilige, dezentrale Strukturen aus Wohnen, Einkaufen, Arbeiten und freien Grünflächen. Das passiert nicht von allein – sondern nur mit einer Politik, die dieser Entwicklung Regeln und Rahmen setzt.

Auf unserer Sonderseite erfährst du alles rund ums Thema Milieuschutz in Neukölln.

Aktuelle Meldungen zum Thema

  • Kein Milieuschutz aus Personalmangel?

    Große Anfrage der Grünen Fraktion in der BVV Neukölln vom 11. November 2015. Zum Download als PDF-Dokument mehr

  • Termin: 17:00 Uhr

    BVV-Vorschau: Milieuschutz kommt!

    Nach so langem Kampf wirkt es beinahe etwas unwirklich: Der Reuterkiez wird, sofern nichts schiefgeht heute, per BVV-Beschluss zum Milieuschutzgebiet erklärt. Weitere Gebiete sollen folgen mehr

  • Stacheliger Infobrief 07/2015

    Themenschwerpunkt Bauvorhaben: Wo wird in den nächsten Monaten und Jahren in Neukölln Wohnraum entstehen – und zu welchen Konditionen? In unserem Sommernewsletter bringen wir Licht ins Baudunkel des Bezirks. mehr

  • Termin: 15:00 Uhr

    Kiezspaziergang

    Wo soll der höchste Turm Berlins entstehen? Wie weit ist eigentlich der Bau der A100 ? Wo gibt es Wohnungsbaupotential oder Neubauvorhaben in Neukölln? Wir wollen uns gemeinsam auf die Suche nach Antworten begeben: beim stadtentwicklungspolitischen Kiezspaziergang. mehr

  • Einladung zur Bezirksgruppe: Illegale Vermietung von unbewohnbarem Wohnraum - was tun?

    Geschäftsmodell "Kriminelle Zwischennutzung" – Menschen bekommen keine Mietverträge, Heizung und Warmwasser Fehlanzeige, Betten werden zu horrenden Preisen vermietet – was tun? Unser Diskussionsthema bei der nächsten Bezirksgruppensitzung mit Susanna Kahlefeld. mehr

Seite 18 von 36.

Kontakt

Für weitere Informationen zum Thema Mieten und Stadtentwicklung kannst du dich an diese Ansprechpersonen wenden:

Jochen Biedermann
Bezirksstadtrat für Stadtentwicklung, Soziales und Bürgerdienste
jochen.biedermann(at)gruene-neukoelln.de