Wir starten Kampagne „You can Vote!“

Am 26. Mai 2019 ist Europawahl. In Berlin lebende EU-Bürger*innen können in ihrem Herkunftsland oder in Deutschland wählen. Dazu müssen sie sich bis zum 5. Mai 2019 in den Bezirkswahlämtern registrieren, wie die Landeswahlleiterin bekanntgab. Der Kreisverband von Bündnis 90/Die Grünen Neukölln startet die Kampagne „You can vote!“, um über diese Möglichkeit zu informieren und in Berlin lebende EU-Bürger*innen zur Teilnahme an der Europawahl zu bewegen.

Auf der Website www.gruene-neukoelln.de/ep2019 wird der Ablauf zur Registrierung auf Deutsch, Englisch, Polnisch, Rumänisch, Bulgarisch und Italienisch erläutert. Es werden zudem mehrsprachige Ausfüllhilfen für das Formular bereitgestellt. Mit einem Flyer und einem Video wird auf der Straße und in den sozialen Medien für die Aktion geworben.

Philmon Ghirmai, Vorstandssprecher von Bündnis 90/Die Grünen Neukölln, erklärte: „Europa bedeutet Mitbestimmung und demokratische Teilhabe – über Grenzen hinweg. Am 26. Mai haben auch die Neuköllner Unionsbürger*innen die Chance, über die zukünftige Ausrichtung Europas abzustimmen. Wollen wir eine starke und solidarische Gemeinschaft, die mutig wichtige Zukunftsprojekte anpackt, oder fallen wir zurück in einen gefährlichen Nationalismus und ein Europa der Grenzen? Jede Stimme zählt.“

Anna Hoppenau, Vorstandssprecherin von Bündnis 90/Die Grünen Neukölln, erklärte: „In unserem vielfältigen Bezirk Neukölln leben viele Bürger*innen aus anderen EU-Ländern. Auch sie können an der Europawahl teilnehmen, wenn sie nicht in ihrem Herkunftsland wählen wollen oder können. Mit der Aktion wollen wir vor allem diejenigen ansprechen, die sonst nicht zur Wahl gehen würden.“