Termin: 19:00 Uhr

Veranstaltungsankündigung: Flüchtlingssituation in Deutschland

Ort: Malena Bar, Reuterstr. 85, 12053 Berlin Neukölln

Unsere direkt gewählte Abgeordnete Susanna Kahlefeld lädt herzlich ein zu einer Veranstaltung zur Situation von Flüchtlingen hierzulande.

Seit Jahren wird das Asylrecht in Deutschland kritisiert. Immer wieder kommt es zu Todesfällen von Geflüchteten, die jahrelang in Asylbewerber_innenheimen leben müssen. Die Situation: Die Heime stehen isoliert im Wald, Kakerlaken sind in Zimmern und Betten, Ratten halten sich im Lager auf. Die meisten Menschen werden depressiv und stehen mit ihren Problemen alleine da. Die Menschen müssen ihr Leben unter fortgesetzter Duldung oftmals über 10 oder 15 Jahre in den Lagern fristen, ohne Perspektive, zermürbt, körperlich und seelisch krank.

Zusätzlich sind die Geflüchteten Repressionen der Ausländer_innenbehörde und des Sozialamtes, der Polizei und der Justiz ausgesetzt. Sie haben kaum Chancen, sich zu bewegen. Das alles kostet sie buchstäblich Nerven. Die Verschärfung der Sondergesetze gegen Geflüchtete – bzw. die sog. Residenzpflicht – ist in der BRD an der Tagesordnung.

Komi Edzro von der Flüchtlingsinitiative Togo Action Plus e.V. wird über die prekäre Situation von den Geflüchteten in der BRD, besonders in Krumpa (Merseburg) und über seine Erfahrungen in Sachsen Anhalt sprechen.

Expert_innengespräch mit Komi Edzro von der Initiative Togo Action Plus e.V.

Moderation: Susanna Kahlefeld, MdA, Sprecherin für Partizipation und Gleichbehandlung von Migrant_innen

Zeit: 05. März 2014, 19-21 Uhr

Ort: Malena Bar, Reuterstraße 85, Neukölln

Programm:

  • 19 Uhr: Einführung und Vorstellung
  • 19:15 Uhr: Expertengespräch
  • 19:50 Uhr: Dokumentarfilm vom MDR: Asylbewerber_innenheim Krumpa
  • 20:15 Uhr: Fragerunde, Unterstützungsmöglichkeiten
  • 21 Uhr: Ende der Veranstaltung