Protest der Kiezkneipe „Syndikat“ unterstützen

Der Neuköllner Kiezkneipe „Syndikat“ wurde Anfang des Jahres gekündigt. Seitdem kämpft das betreibende Kollektiv gegen die drohende Schließung. Der grüne Bezirksverordnete Christian Hoffmann will den Protest unterstützen und dem „Syndikat“ erlauben, „ein Protest-Parklet auf einem Autostellplatz zu errichten“.

Eine vergleichbare Konstruktion am Kottbusser Damm hatte das Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg im März genehmigt.

In einer mündlichen Anfrage (1305/XX) thematisiert Hoffmann die Voraussetzungen für Protest-Parklets in Neukölln und bittet das Bezirksamt in einem Antrag (1290/XX), dem „Syndikat“ eine entsprechende Genehmigung zu erteilen.

Christian Hoffmann erklärte: „Parklets sind niedrigschwellige Protestformen, die informieren und Verdrängung sichtbar machen. Wir sollten uns solidarisch zeigen mit von Verdrängung bedrohten Mieter*innen oder Gewerbetreibenden und die Aufstellung von Protest-Parklets ermöglichen.“