Kleine Anfrage (KA/036/XVII): Planung und Finanzierung von Fahrradrouten

Fragesteller: Biele, Jürgen

Eingang: 07. März 2003

Beantwortet: 26. März 2003

 

Planung und Finanzierung von Fahrradrouten

  1. Welche Fahrradrouten werden im Bezirk Neukölln geplant bzw. gebaut und wo befinden sie sich (bitte genaue Ortsangabe)?
  2. Sind diese Bestandteil der Senatsroutenplanung?
  3. Wurde der Bezirk an den Planungen beteiligt?
  4. Hat der Bezirk Änderungswünsche; wenn ja, welche?
  5. In welchem Zeitraum sollen sie gebaut werden?
  6. Welche Baumaßnahmen sind im einzelnen vorgesehen bzw. werden durchgeführt?
  7. Aus welchen „Töpfen“ werden diese Maßnahmen finanziert? Werden dazu Fremdmittel eingesetzt; wenn ja, welche?
  8. Welche Routenabschnitte wurden bisher wo ausgeschildert?
  9. Werden auch Fahrradstraßen im Rahmen der Fahrradrouten eingerichtet?

 

Antwort des Bezirksamtes:

Sehr geehrter Herr Biele,

das Bezirksamt beantwortet Ihre Anfrage wie folgt:

Zu 1. Welche Fahrradrouten werden im Bezirk Neukölln geplant bzw. gebaut und wo befinden sie sich (bitte genaue Ortsangabe)?

In Neukölln werden derzeit folgende Radrouten geplant bzw. umgesetzt:

  • Radialroute RR 10: Die Radialroute RR 10 verläuft in Nord-Süd-Richtung durch den Bezirk und führt durch den Volkspark Hasenheide, die Oderstraße, Emser Straße, Bendastraße, Rungiusstraße, Juliusstraße, Riesestraße bis zur Blaschkoallee. Hinter der Blaschkoallee verläuft sie durch den öffentlichen BBR-Grünzug bis zur Groß-Ziethener Chaussee und führt dann über den Eichenauer Weg und die Walthersdorfer Chaussee bis zur Landesgrenze.
  • Tangetialroute TR 3: Die Tangetialroute TR 3 beginnt an der Hannemannstraße/Riesestraße und führt in Richtung Norden bis zum Volkspark Hasenheide. Der Routenverlauf ist mit der RR 10 identisch.
  • Tangetialroute TR 8: Die Tangetialroute TR 8 soll in Ost-West-Richtung verlaufen. Nach derzeitigem Planungsstand führt sie durch die Mohriner Allee, Alt-Britz, Riesestraße, Hannemannstraße, Buschkrugallee, Sieversufer, Nobelstraße, Neuköllnische Allee bis zur Bezirksgrenze nach Treptow-Köpenick.

 

Zu 2. Sind diese Bestandteil der Senatsroutenplanung?

Die RR 10, TR 3 und TR 8 sind Bestandteil des Veloroutenkonzepts der Senatverwaltung für Stadtentwicklung.

 

Zu 3. Wurde der Bezirk an den Planungen beteiligt?

Das Bezirksamt wurde mit dem Naturschutz- und Grünflächenamt und dem Tiefbauamt im Abstimmungsverfahren an den Planungen der Senatsverwaltung beteiligt.

 

Zu 4. Hat der Bezirk Änderungswünsche; wenn ja, welche?

Hinsichtlich der RR 10 bestehen keine Änderungswünsche. Der Routenverlauf für die TR 8 ist noch nicht abschließend abgestimmt. Das Tiefbauamt befürwortet eine Routenführung durch den Koppelweg anstelle der Mohriner Allee. Dafür müsste jedoch der Koppelweg zwischen NME-Trasse und Britzer Damm radfahrfreundlich umgebaut werden.

 

Zu 5. In welchem Zeitraum sollen sie gebaut werden?

und 6. Welche Baumaßnahmen sind im einzelnen vorgesehen bzw. werden durchgeführt?

Die RR 10 ist weitgehend fertiggestellt. Hier müssen lediglich die Bendastraße, die Rungiusstraße und Hannemannstraße noch radfahrfreundlich umgebaut werden. Diese Umbauten sollen 2004 durchgeführt werden. Die TR 8 befindet sich noch in der Abstimmungs- und Planungsphase. Termine für die erforderlichen Umbauten können derzeit noch nicht angegeben werden.

 

Zu 7. Aus welchen „Töpfen“ werden diese Maßnahmen finanziert? Werden dazu Fremdmittel eingesetzt; wenn ja, welche?

Die Baumaßnahmen für die Routenrealisierung werden ausschließlich vom Senat finanziert.

 

Zu 8. Welche Routenabschnitte wurden bisher wo ausgeschildert?

Eine Beschilderung der Fahrradrouten mit Zielangaben ist noch nicht erfolgt, nach endgültiger Fertigstellung aber vorgesehen.

 

Zu 9. Werden auch Fahrradstraßen im Rahmen der Fahrradrouten eingerichtet?

Die Einrichtung von sog. Fahrradstraßen ist in Neukölln nicht vorgesehen.

 

Vogelsang

Bezirksstadträtin

_______________________

Die Anfrage inkl. Antwort können Sie hier auch als PDF-Dokument (ca. 300 KB) herunterladen.