Grüne BVV-Fraktion fordert Vollküche für den Rütli-Campus

Gesunde Ernährung statt aufgewärmte Fertigkost – die Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen in der BVV fordert das Neuköllner Bezirksamt auf, seine fehlgeleitete Planung für den Rütli-Campus zu ändern und ihn mit einer Vollküche auszustatten.

Fraktionsvorsitzende Gabriele Vonnekold erklärt dazu:

Der Rütli-Campus ist ein Vorzeigeprojekt, bei dem nicht nur die Bildung der Kinder von der ersten Klasse bis zum Abitur im Mittelpunkt steht. Wichtig ist auch die Verzahnung mit den Kitas, Ausbildungswerkstätten, Beratungsangeboten und Nachbarschafts- und Kiezaktivitäten. Trotzdem ist für die Essensversorgung derzeit eine Küche geplant, in der nicht frisch gekocht werden kann, sondern nur angelieferte Speisen warmgemacht werden sollen. Eine Vollküche wäre angeblich 500.000 Euro teurer und deshalb nicht möglich. Hier wird an der falschen Stelle gespart! Frisch zubereitete Speisen sind für eine so große Schule, die Kitas und die Mitarbeiter*innen in den anderen Campusprojekten ein Gewinn. Gesunde Ernährung könnte mit einer Vollküche auch praktisch zum Bildungsinhalt für Kitas und Schule werden. Die Vollküche könnte in den Ausbildungsbereich eingebunden werden und auch die Kiezaktivitäten in der Kiezhalle unterstützen. Und das alles für viele Jahre. All diese Möglichkeiten werden mit einer „Aufwärmküche“ verschenkt. Die Eltern, Schüler und Campuspartner scheinen nie richtig informiert und schon gar nicht in den Planungsprozess einbezogen worden zu sein.“

Bündnis 90/Die Grünen stellen dazu in der nächsten BVV am 24. Februar 2016 eine Große Anfrage an das Bezirksamt:

 

Küchenplanung für den Rütli-Campus

1.       Warum wird für einen Campus bei dem neben den Schulen noch Kitas, Werkstätten, Beratungs- und Nachbarschaftseinrichtungen von der Essensversorgung profitieren können, keine Vollküche geplant?

2.       Wurde bei den Überlegungen die Nutzung für den Ausbildungsbereich geprüft und wenn ja, warum wurde sie verworfen?

3.       Wer wurde wann und in welcher Form an den Planungen beteiligt, insbesondere Schulkonferenz, Elternvertretung, Schülervertretung, Campuspartner?

 

***

 

Weitere Anfragen und Anträge von Bündnis 90/Die Grünen in der BVV:


Große Anfragen:

Chaos bei der Festlegung von neuen Standorten für modulare Flüchtlingsunterkünfte in Neukölln (Gabriele Vonnekold)

Gebietsfreistellung (Jochen Biedermann)

Anträge:

Teilnahme am Bundeswettbewerb Klimaschutz im Radverkehr (Jochen Biedermann)

Verlängerung der Busspur an der Sonnenallee (Jochen Biedermann)

Radstreifen auf der Karl-Marx-Straße (Jochen Biedermann)

Aufstellung von Trinkwasserbrunnen (Martin Kupfer)