Eine Queer-Beauftragte für Neukölln!

Ursula Künning will LSBTI (Lesben, Schwule, Bisexuelle, Transsexuelle, Transgender und Intersexuelle) in Neukölln wirksam vor Gewalt schützen und bittet das Bezirksamt, umgehend eine Stelle für eine*n Queer-Beauftragte*n zu schaffen (0745/XX).

„Die Gewalttaten gegen Lesben, Schwule, Bi-, Trans- und Intersexuelle Menschen haben in Neukölln ein besorgniserregendes Ausmaß erreicht“, begründet Künning den Antrag. Die Anbindung der Belange von LSBTI an die Stelle der Gleichstellungsbeauftragten sei nicht ausreichend.