Termin: 17:00 Uhr

Demo zum Frauen*kampftag

Ort: Hermannplatz

Erinnert ihr euch noch an den 8. März 2017? So viele Menschen wie damals waren in Berlin schon lange nicht mehr zum Internationalen Frauentag auf der Straße - vereint gegen Donald Trump. Lasst uns 2018 noch mehr sein! Lasst uns der AfD, der Identitären Bewegung, PEGIDA und allen ewig Gestrigen zeigen, wo es in puncto Frauen*rechte langgeht!

Deshalb: Kommt am 8. März um 17.00 Uhr zur Kundgebung am Hermannplatz und macht mit bei der anschließenden Demo!

Demonstriert mit uns für die Rechte und Selbstbestimmung von Frauen*! Anlässe gibt es mehr als genug:

  • 2018 ist das Jahr, in dem wir in Deutschland 100 Jahre Frauenwahlrecht feiern. Dass der aktuelle Bundestag dennoch den niedrigsten Frauenanteil seit Jahrzehnten aufweist, ist bitter. Wir wollen mehr Frauen* in den Parlamenten!
  • Die Debatte von #metoo hat uns drastisch vor Augen geführt, in welch krassem Ausmaß sexuelle Belästigung und Missbrauch von Frauen* verbreitet sind. Wir sagen: #metoo ist essentiell und wir danken allen Frauen*, die ihre Erlebnisse öffentlich machen - egal wie lange sie zurückliegen!
  • Deutsche Strafgerichte verurteilen Ärzt*innen dafür, dass sie über erlaubte Schwangerschaftsabbrüche informieren. Das ist ein Skandal. Deshalb fordern wir die Abschaffung von §219a StGB. Dieses Überbleibsel der NS-Bevölkerungspolitik muss endlich weg!

Nicht nur deshalb zeigen wir am 8. März wieder Gesicht und Flagge - gemeinsam mit dem Bündnis Frauen*kampftag. Und wir rufen euch auf, dabei zu sein.

17:00 Uhr: Auftakt

17:30 Uhr: Demobeginn

20:00: Abschlusskundgebung am Moritzplatz, gemeinsam mit International Women´s Space Berlin (IWS)

GRÜNER TREFFPUNKT: 17 Uhr, Karstadt-Eingang Hasenheide (Achtung: anderer Eingang als letztes Jahr). Wir sind mit grünen Fahnen vor Ort.