Bruchlandung aus Tempelhof glimpflich ausgegangen

Verbotsschild

Zum Flugzeugunglück der aus Berlin-Tempelhof kommenden Maschine auf dem Flughafen Mannheim erklärt Jochen Biedermann, Sprecher der Neuköllner Bündnisgrünen:

Das Flugzeugunglück der aus Tempelhof kommenden Maschine auf dem Flughafen Mannheim ist zum Glück glimpflich ausgegangen. Es zeigt sich jedoch einmal mehr: Flughäfen gehören nicht in die Stadt. 75% der Flugzeugunfälle passieren bei Starts und Landungen, einem Gebiet, in dem in Tempelhof über 450.000 Menschen wohnen. Wer unter diesen Bedingungen einen Flughafen mitten im Wohngebiet erhalten will, handelt verantwortungslos.

Mehr zum Flugzeug-Unglück:
Tagesspiegel-Artikel vom 20. März 2008: Bruchlandung für Flug aus Tempelhof