Termin: 19:00 Uhr

Virtuelle Bezirksgruppe | Fairer globaler Handel

Liebe Aktive,

wir laden Euch herzlich ein zur ersten Bezirksgruppe nach der Sommerpause zum Thema „Fairer globaler Handel und Lieferkettengesetz“ am kommenden Dienstag, den 1. September von 19.00 bis ca. 20.40 Uhr.

Kinderarbeit, Ausbeutung, moderne Skalverei, Diskriminierung und fehlende Arbeitsrechte. Illegale Abholzung, Pestizid-Ausstoß, Wasser- und Luftverschmutzung. Europäische Unternehmen verletzen in ihren weltweiten Geschäften immer wieder grundlegende Menschenrechte und schädigen die Umwelt. Bislang gibt es dagegen wenige Handlungsmöglichkeiten. Ein Lieferkettengesetz könnte darum ein wichtiger Baustein für einen fairen globalen Handel sein.

Derzeit ist hier viel in Bewegung: Die EU Kommission legte im April 2020 vor und kündigte einen Gesetzesentwurf für ein europäisches Lieferkettengesetz an. Kurz darauf folgte auch die Bundesregierung und stellt das so genannte „Sorgfaltspflichtengesetz“ in Aussicht. Dieses verzögert sich jedoch nicht nur; auch werden bislang bekannte Inhalte deutlich kritisiert.

Bei der kommenden Bezirksgruppen wollen wir mit euch darüber diskutieren, wie fairer globaler Handel gestaltet und ein wirksames Lieferkettengesetz aussehen könnte. Dazu haben wir spannende Gäste eingeladen, die von ihrer Arbeit berichten und mit uns diskutieren:

  • Lia Polotzek, Leiterin Wirtschaft und Finanzen beim Bund für Umwelt und Naturschutz e.V. (BUND)
  • Anna Cavazzini, MdEP, Abgeordnete der Grünen Fraktionen im Europäischen Parlament mit Schwerpunkten in gerechter Globalisierung und fairem Handel.


Die Sitzung findet als Videokonferenz statt. Zum virtuellen Treffen könnt ihr euch anmelden über info@gruene-neukoelln.de

Wir freuen uns auf eine spannende Diskussion mit Euch!

Herzliche Grüße

 

Euer Vorstand